Home

Egon Primas erneut zum Landesvorsitzenden gewählt

 

Bund der Heimatvertriebenen e. V. Landesverband Thüringen  und Bund der Vertriebenen Landesverband Thüringen e. V. wählten neue Landesvorstände

 

 

 v.r.n.l.
Waltraud Bednarek – Schatzmeister

Horst Jüngling – stellv. Landesvorsitzender

Egon Primas, MdL – Landesvorsitzender

Brigitte Pupowski – stellv. Landesvorsitzende

Friedhelm Häßner – stellv. Landesvorsitzender

Tamara Barabasch - Beisitzer

 

Im Anschluss an die zentrale Gedenkveranstaltung in Erfurt fand am 27. Juni 2018 der Vereinstag, die Delegiertenkonferenz vom Bund der Heimatvertriebenen e.V. Landesverband Thüringen, in Alach statt. Die Delegierten aus den Mitgliedsverbänden standen bei der Landesvorstandswahl geschlossen hinter dem Landesvorsitzenden Egon Primas.

Weiter wurden in den Landesvorstand gewählt:

Als Stellvertreter: Horst Jüngling, Friedhelm Häßner, Brigitte Pupowski; Schatzmeisterin Waltraud Bednarek ,Schriftführer Edeltraut Dietel und Beisitzerinnen Helga Schwenzfeier und Tamara Barabasch.

Die Delegiertenkonferenz wählte zudem Schieds- und Revisionskommission des Verbandes.

 

Die Delegierten der Mitgliedsverbände vom Bund der Vertriebenen Landesverband Thüringen e.V. wählten im Anschluss ebenfalls ihren Landesvorstand.

Auch hier wurde Egon Primas einstimmig als Landesvorsitzender bestätigt.

Weitere Mitglieder des Landesvorstandes sind: Stellvertreter: Horst Jüngling, Friedhelm Häßner, Brigitte Pupowski; Schatzmeisterin Waltraud Bednarek , Schriftführer Edeltraut Dietel und Beisitzerinnen Helga Schwenzfeier und Tamara Barabasch.

Auch hier wurden Schieds- und Revisionskommission des Verbandes gewählt.