AG aktiv im Oppelner Schlesien

Unser Schlesienprojekt 2015 der Arbeitsgruppe Jugend und Schule im BdV Thüringen führte uns zuerst nach Oppeln in die Deutsche Bildungsgesellschaft zu einem Seminar mit schlesischen Deutschlehrern und Geschichtslehrern.

Hier konnten wir als Gäste die Büroleiterin vom VdG der Deutschen in Polen, Frau Neumann und den einzigen Abgeordneten der Deutschen Minderheit im Oppelner Stadtrat, Lukasz Bily, begrüßen.

 

Die Seminarteilnehmer kamen von Grundschulen und Gymnasien aus Malapane, Proskau und weiteren Orten aus der Oppelner Region. Auch Medienvertreter von Futura Opole und dem Schlesischen Wochenblatt  zeigten reges Interesse.

Zuerst präsentierte Familie Bednarek ein weiteres didaktisches Arbeitsmaterial, einen neuen DVD Film – Johann Wolfgang von Goethe – Eine Reise von Weimar nach Schlesien mit einem Vorwort von Erzbischof Prof. Dr. Nossol.

Danach erfolgte eine sehr interessante Diskussion, in dem die Seminarteilnehmer bereits erste Vorstellungen unterbreiteten, wie man mit dem Film im Deutschunterricht, Fach Geschichte- Kultur, Geografie und regionaler Landeskunde an den Gymnasien und Grundschulen arbeiten könnte.

Ein weiteres Thema stand zur Diskussion, wie könnten sich zum V. Kulturfestival, am 26. September 2015, der  Deutschen in Polen in der Breslauer Jahrhunderthalle gemeinsam mit der Deutschen Bildungsgesellschaft Oppeln und unserer Arbeitsgruppe Jugend und Schule aus Thüringen  auch Schulen mit ihren Bildungsergebnissen präsentieren.

Während unseres Schlesienprojektes haben wir bereits mit zahlreichen Schuldirektoren, Deutschlehrern und Gemeinderäten im Oppelner Schlesien und in der Woiwodschaft Schlesien diesbezügliche Gespräche geführt.

Im Ergebnis werden sich zum Beispiel folgende Schulen in der Breslauer Jahrhunderthalle am  26. September 2015 beteiligen:

Die Eichendorff- Gesamtschule/ Grundschule Gymnasium aus Solarnia in der Gemeinde Bierawa, Kreis Cosel. Die Eichendorff- Gesamtschule/Grundschule Gymnasium aus Grzegorzowice/ Gregorsdorf, Gemeinde Rudnik, Kreis Ratibor. Die Eichendorff- Grundschule Walce/Walzen in der Gemeinde Walce, Kreis Krappitz. Die Eichendorff- Grundschule Krosnica/Kroschnitz in der Gemeinde Izbicko, Kreis Groß-Strehlitz. Die Johann Wolfgang von Goethe- Grundschule in Cosel Rogau, Gemeinde Rogi, Stadt Kedzierzyn-Kozle. Es ist die erste Goethe- Schule im heutigen Schlesien.
An den einzelnen Schulständen werden in der Breslauer Jahrhunderthalle Schüler und Deutschlehrer ihre Schule präsentieren.

Wir folgten weiterhin einer Einladung in die Gemeinde Bierawa an die Eichendorff- Gesamtschule/Grundschule Gymnasium nach Solarnia.

Hier wartete für unsere AG- Mitglieder aus Thüringen ein sehr arbeitsreicher und interessanter Tag.

 

Frau Gallwitz, Frau Bednarek aus Thüringen und Herr Niemann, Vorsitzender des

Kuratorenrates  der Eichendorffstiftung in Lubowitz, führten mit 35 delegierten Schülern aus 5 Schulen der Gemeinde Bierawa den jährlich stattfindenden Rezitatorenwettbewerb durch.

Den 1. Platz belegte eine Schülerin aus Dziergowice/Oderwalde. Sie interpretierte den Erlkönig von Johann Wolfgang von Goethe.

Alle Teilnehmer wurden mit einer  Urkunde aus Thüringen geehrt.

Vielen Dank an eine Schlesierin aus Schweidnitz von der Thüringer Landesgruppe, sie sponserte für jeden Teilnehmer die Schokolade.

 

Auf Wunsch der Schuldirektorin, Frau mgr Ilona Wochnik-Kukawska, führte Herr Gallwitz eine Unterrichtsstunde am Gymnasium in der Klasse 2/ 8. Schuljahr zum Lehrprogramm Geschichte- Kultur, Persönlichkeiten der deutschen Kulturgeschichte durch. Dazu wurde folgendes Stundenthema gewählt: Johann Wolfgang von Goethe – Eine Reise von Breslau nach Tarnowitz in Oberschlesien. Deutschlehrer und Geschichtslehrer der Schule nutzten die Unterrichtsstunde gleichzeitig zu einer Hospitation.

In der Turnhalle von Solarnia versammelten sich Schüler, Lehrer, Eltern, Schuldirektoren sowie zahlreiche Repräsentanten der Gemeinde Bierawa und wir Thüringer Gäste zu einem sehr niveauvollen Kulturprogramm zum Thema Joseph von Eichendorff, unser Schulpatron.

 

Höhepunkt dieser Veranstaltung war die Ehrung des Bürgermeisters aus Bierawa mit der Ehrenmedaille für Verdienste in Treue zur Heimat des BdV Landesverbandes Thüringen.

Über 20 Jahre sind wir aus Thüringen im Bildungs- und Kulturbereich vor Ort tätig.

Herr Ficon hat in dieser Zeit als Vizebürgermeister und heute als Bürgermeister, Bierawa zu einer europaoffenen und europafreundlichen Gemeinde in Schlesien entwickelt. Es war für mich als Ehrenbürger der Gemeinde Bierawa eine besondere Ehre, diese hohe Thüringer BdV Auszeichnung zu überreichen.

Am Nachmittag erfolgte eine Gesprächsrunde mit dem neu gewählten Gemeinderat, dem Gemeindevorstand Bierawa, der SKGD im Oppelner Schlesien, einigen Dorfschulzen aus den 12 Ortschaften, den Schuldirektoren und allen Deutschlehrer der 5 Schulen mit ihrem Ehrenbürger und den weiteren Gästen aus Thüringen.

Der Bürgermeister stellte uns die neu gewählten Abgeordneten aus den 12 Ortschaften der Gemeinde Bierawa vor.

Eine Gesprächsthema war, wie können wir die örtliche Regionalgeschichte der jungen Generation und auch den Einwohnern aus europäischer Sicht noch intensiver vermitteln?

Ein Beispiel: In der Gemeinde Bierawa, der Ortschaft Jakobswalde/heute Kotlarnia, wurde der Baumeister Ernst Friedrich Zwirner, der Vollender des Kölner Doms, geboren. Zwirner hat mit seiner Leistung im 19. Jahrhundert das Europäische- und Weltkulturerbe aktiv mit geprägt. Er ist ein bedeutender Schlesier und Europäer.

2007 wurde an der Kirche in seinem Geburtsort eine zweisprachige Gedenktafel enthüllt.

Im Jahr 2017 wird es für den Sohn aus der Gemeinde Bierawa unter Einbeziehung der Öffentlichkeit eine weitere feierliche Ehrung geben, so die Festlegung des Gemeinderates.

Weiterhin unterstützt die Gemeinde Bierawa  am 26. September 2015 die Präsentation ihrer Eichendorff- Schule aus Solarnia zum V. Kulturfestival der Deutschen in Polen in der Breslauer Jahrhunderthalle.

Es ist die erste Eichendorff- Schule im heutigen Schlesien,  die im Jahr 2016 ihr 20 jähriges Jubiläum begeht.

Anlässlich der Namensverleihung Johann Wolfgang von Goethe- Grundschule in Cosel Rogau  gab es weiterhin mit Erzbischof Prof. Dr. Nossol, dem VdG Vorsitzenden Herrn Gaida sowie Herrn Kosak, Vorsitzender des Lubowitzer Eichendorff- Verein, sehr inhaltsreiche persönliche Gespräche und Vorschläge für unsere weitere bildungs- und kulturpolitische Arbeit als Arbeitsgruppe Jugend und Schule in Schlesien.

Ein besonderer Dank gilt dem Bundesministerium des Inneren für die Unterstützung.

Peter Gallwitz, Arbeitsgruppe Jugend und Schule

Ehrenbürger der Gemeinde Bierawa im Oppelner Schlesien