BdV im Th├╝ringer Landtag am Tag der offenen T├╝r vertreten

Wenn im Thüringer Landtag „Tag der offenen Tür“ ist, dann hat auch unser BdV traditionsgemäß in der l. Etage einen Stand, um im Rahmen dieser Veranstaltung öffentlich wirksam zu werden. Das ist auch dringend notwendig, denn die vielen Gespräche mit interessierten Besuchern ergaben, viel zu wenig ist über den BdV Thüringen bekannt und kaum Kenntnisse gibt es über die von uns geleistete Arbeit.
 
 
 
Bis in die späten Nachmittagsstunden war unser Stand von Besuchern zeitweise dicht umlagert. Ältere fragten meist nach Material über ihre eigenen Heimatgebiete, suchten auch nach Landkarten. Zum Glück war eine größere Menge des Heftes „Europa und die Deutschen" in unserem Angebot vorhanden, wodurch diese Nachfrage zufriedenstellend gelöst werden konnte. Sehr erfreulich war das Interesse der jüngeren Besucher, die oft von ihren Eltern und Großeltern berichteten, die aus den früheren Vertreibungsgebieten stammten.
Gern hätten sie unsere hochwertigen Ausstellungsstücke mitgenommen, die jedoch nur in Einzelexemplaren vorhanden waren und doch zur Grundlage zahlreicher informativer Gespräche wurden. Meist endeten sie mit dem Wunsch an uns, die Arbeit erfolgreich weiter zu führen.
Einschränkend und im Vergleich zu anderen Ausstellern müssen wir allerdings feststellen, dass wir viel zu wenig neues werbewirksames und zukunftsorientiertes Material für die Öffentlichkeit zur Verfügung stellen können, denn dafür fehlen uns die finanziellen Mittel.
Manchen Wunsch konnten wir nicht erfüllen. Wir haben fehlendes Informationsmaterial durch intensive Gespräche mit unseren Besuchern ausgeglichen und so schätzen wir unsere Teilnahme am Tag der offenen Tür im Thüringer Landtag als Erfolg ein.