Delegiertenversammlung zur Vorstandswahl des Kreisverbandes Erfurt

Nach vier Jahren stand wieder die Wahl des Vorstandes für den Kreisverband Erfurt des Bundes der Heimatvertriebenen an. Es wurde zum 23.04. 2015 in „Herrschafts Gaststätte“, in  Erfurt eingeladen.
 
Es waren 23 Delegierte der Einladung gefolgt, damit war die Versammlung beschlussfähig.
Als Erstes stand der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Horst Jüngling  auf der Tagesordnung. Er berichtete in kurzer und dennoch ausführlicher Form. Der Finanzbericht wurde von Frau Scheiblich erstellt. Durch plötzliche Erkrankung der Schatzmeisterin wurde der Bericht von Herrn Jüngling verlesen. Trotz der vielen Aktivitäten wurde sparsam gehaushaltet; die Bilanz ist ausgeglichen. Frau Mund trug den Bericht der Revisionskommission vor. Sie bestätigte, dass die Finanzen ordentlich geführt worden sind und dass keine Beanstandungen bei der Führung des Kassenbestandes und des Bankkontos zu verzeichnen waren.  Daraufhin wurde der Vorstand von den Delegierten durch offene Abstimmung entastet. Der Wahlleiter, Adam Pippus, durch offene Abstimmung von den Delegierten bestätigt, stellte nun die Kandidaten für den Vorstandsvorsitz und danach die Kandidatinnen und Kandidaten für den Vorstand getrennt vor. Weiterhin wurden die Kandidatinnen für die Revisionskommission vorgestellt. Nacheinander wurde die Wahlen für den Vorsitzenden, den Vorstand und die Revisionskommission vollzogen. Als neuer Vorsitzender wurde Horst Jüngling, geboren in Schlesien, wieder gewählt. Ihm zur Seite wurden in den Vorstand gewählt: Reinhard Pötzl, geboren im Sudetenland, Erika Gruner, geboren in Petlovac-Donauschwaben, Bettina Scheiblich, geboren in Thüringen, Barbara Vingert, geboren in Schlesien. Für die Revisionskommission wurden gewählt: Waltraud Mund, geboren in Reichenberg-Sudetenland,  Margot Lieder, geboren in Schlesien. Sämtliche Kandidatinnen und Kandidaten nahmen die Wahl nach Befragung bzw. Bekundung an. In der konstituierenden Sitzung wurden die einzelnen Resorts für die Gewählten festgelegt und dem Wahlleiter  für seine zügige und klare Durchführung der Wahl gedankt.
 
Herr Jüngling, als neuer gewählter Vorsitzender, gab einen Ausblick für die nächsten Jahre in Bezug auf die Arbeit in die alte Heimat, die Mitgliederbetreuung und die Finanzen. Dann bedankte er sich bei den Delegierten  für ihr Kommen und ihre aktive Beteiligung. Zum Ausklang wurden Heimatlieder, begleitet von Armin Mühle mit seiner Zither, gesungen sowie Schwänke und Witze aus der alten Heimat vorgetragen und dabei viel gelacht. Er war eine gelungene Veranstaltung.