Sch├╝lerwettbewerb 2015

Nicht nur über die guten Zeugnisse, sondern auch über den Preis für ihre Wettbewerbsarbeit „Auf den Spuren der Geschichte - der Weg nach Europa“ konnten sich am 03.07.2015 im Kraftwerk Breitungen die Schüler der 10a der Regelschule Breitungen freuen.
 
 
In dem thüringenweit ausgeschriebenen Schülerwettbewerb gingen die Breitunger Schüler als Sieger hervor. Das gelungene Filmprojekt über Joseph von Eichendorff und Johann Wolfgang von Goethe, an dem sich auch Schüler aus polnischen Schulen beteiligt haben, wurde deshalb als eine der besten Arbeiten ausgezeichnet und mit einer Reise nach Polen vom 5. - 8.10.2015 gewürdigt.
 
 
Von links: 
Antonia Albrecht, Emma Hoffmann, Emily Chilian,
Mary-Ann Werner, Claudius Beerbohm, Jonas Distel und
Tobias Günschmann.
 
Als Gäste im deutsch-polnischen Begegnungszentrum in Lubowitz, dem Geburtsort des großen deutschen Dichters J. v. Eichendorff, kommen sie mit polnischen Schülern zusammen. Sie begleiten auch J.W. von Goethe auf seiner Reise nach Schlesien, die er 1790 von Weimar nach Breslau, Krakau und ins Riesengebirge unternommen hat. Er bezeichnete damals Schlesien “als das zehnfach interessante Land“. Auf der Reise werden die Schüler die schlesische Hauptstadt Breslau (heute Wroclaw) besuchen und in Görlitz Halt machen.
Sie werden auch am Deutschunterricht der polnischen Schüler an ihrer Schule teilnehmen. Dort können sie sich von den guten Deutschkenntnissen der Schüler überzeugen. Natürlich ist auch für eine Disko gesorgt.
Die Reise wird aus Mitteln des deutsch-polnischen Jugendwerkes finanziert und mit Unterstützung des BdV Landesverbandes Thüringen, der den Wettbewerb ausgeschrieben hat, durchgeführt.
Waltraud Bednarek, die die Schüler bei der Wettbewerbsarbeit unterstützte, gratulierte den Schülern zu dieser Auszeichnung und überreichte ihnen die Einladung für diese Reise und eine Urkunde. Sie wünschte ihnen viele neue Eindrücke in unserem Nachbarland.
 
Text und Foto: W. Bednarek