Freundschaftstreffen mit Heimatfreunden aus Ujest

 

Vom 6. bis 8. März 1998 trafen sich die Chorleiter aus Thüringen und aus der Region Oppeln zu einem Seminar in Großneukirch in Schlesien. Mit Anwesend war damals auch Frau Helene Banduch aus Ujest und unser Chorleiter, Heimatfreund Kurt Respondek. Bei einem freundschaftlichen Erfahrungsaustausch wurde beschlossen, dass die Chöre aus Ujest und Lobenstein eine Partnerschaft eingehen.

Im Wechsel aller zwei Jahre fahren die Chormitglieder zu einem Besuch in die jeweiligen Heimatorte der Chöre. Der Chor „Harmonie“ aus Bad Lobenstein wird vom Bürgermeister der Stadt Ujest, Herrn Tadeusz Kauch,  schon über viele Jahre zu den „Ujazder Tagen der Freundschaft“ eingeladen.

Im Gegenzug freuen wir uns schon immer auf den Besuch der Freunde vom Chor „Frohsinn“ aus Ujest. So geschehen auch wieder in diesem Jahr. Die Ujester Freunde besuchten uns in Bad Lobenstein zum diesjährigen Marktfest über das Wochenende vom 17.08. bis 20.08.2018. Vom Bürgermeister der Stadt Bad Lobenstein, Herrn Thomas Weigelt (parteilos), wurden die Gäste herzlich begrüßt. Neben den Chormitgliedern gehörten auch 3 Ratsmitglieder  der Gemeinde Ujest zu der Freundschaftsdelegation. Diese drei Ratsmitglieder, drei Frauen, wurden dann am Samstag zu dem Empfang auf Einladung des Bürgermeisters anlässlich des Marktfestes besonders begrüßt.

Bedauerlich ist dass die Finanzierung dieses Freundschaftstreffen fast ganz allein auf den Schultern der Chormitglieder vom Chor „Harmony“ lastet und dies schon über einige Jahre.

Wenn man bedenkt, dass das Alter der Chormitglieder vom Chor „Harmony“ 80 plus beträgt, so kann man leicht erahnen, welche Belastung es für die einzelnen Heimatfreunde bedeutet. Um gute Gastgeber zu sein, übernahmen unsere Chormitglieder für die Freunde aus Ujest, für die 3 Tage in Bad Lobenstein, schon wie selbstverständlich, die Kosten der Übernachtung und Verpflegung.

Am Montagvormittag wurden die Freunde vom Chor „Frohsinn“ und die drei Frauen vom Rat der Gemeinde Ujest  wieder in ihre Heimat verabschiedet. An der Verabschiedung nahm auch unser Bürgermeister teil. Von den Ujester Freunden wurden wir, wie kann es anders sein, wieder für 2019 zu dem Gegenbesuch  eingeladen. Die Einladung nahmen wir natürlich mit Freude an.