Regionalverband Saalfeld hat gewählt

Tag der Heimat und Verbandswahl in harmonischem Zusammenwirken bei herrlichem Wetter - was will man mehr?

 

 

34 noch rüstige Mitglieder, die das Fähnlein der Aufrechten tragen, nahmen die Gelegenheit zur Begegnung Gleichgesinnter einer Schicksalsgemeinschaft unter Hinzuziehung der Nachfolgegeneration wahr. Das erfolgte am Samstag, dem 12.Oktober dieses Jahres in der sehenswerten "Orangerie" im Schlosspark Saalfeld.

Die per Post verschickte Einladung versprach Einiges, wozu unsere Sponsoren Brauerei, Fleischerei und Backwarenbetrieb ihren Anteil beitrugen - natürlich "Christine" am Keyboard nicht zu vergessen.

 

 

 

In seiner Rechenschaftslegung lt. Tagesordnung über die durchgeführte Arbeit des Vereins seit der letzten Vorstandswahl am 11.09.2017 konnte der Vorsitzende des bisherigen Vorstandes, Ottomar Glaubitt, auf eine umfangreiche Erfolgstätigkeit lt. bestehender Satzung zurückblicken, die sich mit der neu gefassten Aufgabenstellung für die kommende Legislaturperiode wiederholt.

Ottomar Glaubitt wurde erneut einstimmig zum Vorsitzenden des Vereins für die kommenden 2 Jahre gem. §7 der Satzung des Vereins gewählt.

Den Dank für die geleistete Arbeit in der Hoffnung auf Wiederholung in Zukunft ließ der Vorsitzende mit Blumen sprechen z. Bsp.: Schatzmeisterin Ingrid Hünger, Kassenwart-Mitarb.Geschäftsführung Karin Pfeiffer, Jugend des Gymnasiums u.a.

 

 

Im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Maik Kowalleck wurde das Augenmerk auf unsere Ziele und Aufgaben gelenkt, die sich an den in der Satzung beschlossenen Schwerpunkte zur politischen Aufklärung, zur sozialkulturellen Betreuung der Verbandsmitglieder, zur politischen Zusammenarbeit mit den gesellschaftlichen Mandatsträgern und zur wirksamen Vermittlung an die Pädagogen und die junge Generation orientieren.

 

Der Regionalverband begann mit dieser Veranstaltung seine erneute Tätigkeit mit einer umfangreichen Ausstellung zum Wirken des Hanns Hopp als Architekt namhafter Bauten in Königsberg, der Geburtsstadt mehrerer Mitglieder unseres RV Saalfeld/Rudolstadt, und bauliche Maßnahmen in Thüringen (Saalfeld, Unterwellenborn, Bad Berka, u.a.m.), erarbeitet durch Jugendliche des Böll-Gymnasiums Saalfeld.

Generell galt der Dank allen aktiven Gestaltungskräften, die diese Veranstaltung im ehrenamtlichen Wirken gestaltet haben.