Vortrag in Blankenhain

 „Wir sind Juden aus Breslau“

 

Am 21. September dieses Jahres wird unsere BdV-Gruppe in Blankenhain 25 Jahre. Jetzt sind wir mitten in der Vorbereitung des Jubiläums.

Als eine der Vorbereitungsmaßnahmen zeigten wir kürzlich den Film mit dem Titel „Wir sind Juden aus Breslau“ bei uns im Schloss Blankenhain. Dabei gingen wir davon aus, dass unsere jüdischen Freunde die Ersten waren, die durch den Nazi Terror, den Holocaust und ihre Verbrechen im 2. Weltkrieg aus Schlesien vertrieben wurden. In dem Film kommen Juden zu Wort, die damals, wie wir auch, Kinder, Jugendliche waren und den Holocaust überlebten, während ihre Eltern und Großeltern in KZ’s und Gettos verschleppt und ermordet wurden. 1945 schlugen die Naziverbrechen, der Holocaust und der 2. Weltkrieg auf uns zurück und auch wir mussten Not, Tod und Vertreibung aus unserer Heimat Schlesien erleben.

Am Ende der gut besuchten Filmveranstaltung schloss sich noch eine Aussprache mit der Regisseurin Frau Kaper an, die extra aus Berlin angereist war. Dabei stand eindeutig die klare Aussage im Mittelpunkt, dass wir in der heutigen wieder von zahlreichen Kriegen, Terror, Vertreibungen und Millionen von Flüchtlingen erschütterten Welt, alle Veranlassung haben alles zu tun, um die Ursachen dieser Entwicklung zu bekämpfen. Gegen wieder auftretenden Antisemitismus und rechte Hetze aufzutreten. Wir sollten alles tun, um die EU als Garant des Friedens und unserer Werte in Europa zu stärken und zu verteidigen. Das sollten wir auch am 24. September 2017 mit unserer Stimmabgabe zur Bundestagswahl dokumentieren. Das sind wir unseren Kindern, Enkelkindern und Urenkeln schuldig.

 

Heinz Scholz